Seelenhygiene

DSC_0067_1024x1024_1000KB
Die Schlepperflotte – Buxierer der Großen Riesen

Immer öfter waschen wir uns unsere Hände. Immer öfter desinfizieren wir sie. Immer sauberer muss unsere Wohnung sein, unser ganzes Umfeld wird ständig mit den agressivsten Mitteln gereinigt.

Doch was ist mit unserer Seele? Was ist mit unserer Psyche? Hier wird immer mehr Müll abgeladen. Vieles wird einfach verdrängt, wie mit einem Stampfer hineingequetscht. Schon in unserer Kindheit gehts los. Vieles davon belastet uns bewusst oder unbewusst.

Dieses rächt sich allerdings. Irgendwann ist Schluss mit Lustig. Die seelische Müllhalde platzt – läuft über. Doch dann ist es meist schon sehr spät oder zu spät. Also warum nicht mal hin schauen? Einfach mal die Müllhalde inspizieren. Schauen was uns bedrückt, was so alles auf der Halde liegt? Den Müll mal ins Bewusstsein bringen. Unsere Psyche ist doch so toll, dass sie diesen Müll schon, wenn er uns richtig bewusst wird verarbeitet, aufräumt, rausschmeisst.

Es muss doch nicht immer erst zu pathologischen Überflutung, wie z.B. einem Burn Out oder Nervenzusammenbruch, kommen – oder?!
Regelmäßige, einfache Entspannungen bewirken schon vieles. Einfach mal eine Auszeit nehmen und zu sich kommen. Dem altäglichen Stress entfliehen. In sich gehen und lauschen. Neuen Müll vermeiden und gleich unschädliche machen.
Tiefenentspannung geht noch tiefer in deinen Müllhaufen hinein. Hierbei gehts  dann auch um den alten Müll.  Mal etwas tiefer schauen. Was liegt denn da so alles auf dem Grund der Deponie?
Hypnose ist dann noch ein weiteres effektiveres Instrument. Hiermit kann man auf die „Großen Müllbrocken“ stoßen und diese auch beseitigen. Bei denen, die viel zu schwer sind, um sie allein zu bergen….

Gern bin ich Dein „Helfer“ auf der „Mülldeponie deiner Seele“. Sprich mich doch einfach mal an.

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website